Pflegeheim finden: 8 Tipps, damit Sie das richtige Pflegeheim wählen (und Enttäuschungen vermeiden)

Patientenverfügung.digital

2022-06-20

Die Wahl des Pflegeheims sollte gut überlegt sein. In unserem Artikel stellen wir Ihnen 8 Tipps vor, damit Sie das richtige Pflegeheim wählen.

Pflegeheim finden

Tipp 1: Checkliste erstellen

Was ist Ihnen für das Pflegeheim wichtig? Im ersten Schritt sollten Sie eine Checkliste erstellen und dort alles zusammenfassen, was Ihnen bei der Pflege wichtig ist. Denken Sie auch an folgende Punkte:

  • Wie weit ist das Pflegeheim entfernt?
  • Wie ist die Umgebung des Pflegeheims?
  • Gibt es eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr?
  • Gibt es Einzelzimmer oder Mehrbettzimmer?
  • Welche Serviceangebote gibt es?
  • Können Möbel mitgebracht werden?

Tipp 2: Online-Suche

Die erste Anlaufstelle wird für Sie vermutlich das Internet sein. Seriöse Anbieter können Sie zum Beispiel im Heimverzeichnis der Gesellschaft zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung finden. Dieses Verzeichnet enthält über 1000 Einrichtungen in ganz Deutschland, die alle mit dem renommierten Qualitätssiegel Grüner Haken gekennzeichnet sind.

Tipp 3: Vorsicht vor Online-Bewertungen

Bewertungen zu Pflegeheim findet man schnell online – ob auf den Webseiten der Pflegeheimen selbst, auf Google Maps oder verschiedenen Bewertungsportalen. Aber Achtung: Solche Bewertungen stammen häufig von Angehörigen und sind selten aussagekräftig. Denn: Viele Angehörige lassen sich von einer schönen Veranstaltung „blenden“ und geben dann die Bewertung ab. Die tatsächlichen Pflegemaßnahmen können die meisten Angehörigen aber kaum bewerten.

Tipp 4: Bewertungen der MDK

Besser als Online-Bewertungen sind dieBewertungen der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) schauen:

  • Die MDK benoten in den sogenannten Transparenzberichten alle wichtigen Kriterien der Altersheime (zum Beispiel medizinische Versorgung, Umgang mit den Bewohnern, soziale Betreuung oder Freizeitangebote) und bieten einen guten und objektiven Anhaltspunkt, um die Qualität von Pflegeheimen zu bewerten. Auch die Bewohner des Altenheims werden dabei befragt.

  • Schauen Sie nicht nur auf die Gesamtnote. Denn trotz einer guten Gesamtnote kann ein Pflegeheim in den entscheidenen Pflegebereichen schlechte Noten haben. Deshalb ist eine Überprüfung der einzelnen Teilnoten immer sinnvoll.

Übrigens: Hilfreiche Informationen finden Sie auch bei der sogenannten „Weissen Liste“ von der Bertelsmann Stiftung und großen Patienten- und Verbraucherorganisationen. Dort gibt es unter anderem eine Pflegeheim-Checkliste und kostenlose Beratungsangebote.

Tipp 5: Besuch vor Ort

Sobald Sie mögliche Wohnheime etwas eingegrenzt haben, ist ein Besuch vor Ort sinnvoll. Bringen Sie Ihre Checkliste mit und achten Sie vor allem auf folgende Punkte:

  • Atmosphäre: Wie ist der Kontakt zwischen Pflegekräften und Bewohnern? Ist der Umgang, herzlich, freundlich und respektvoll? Scheinen sich die Bewohner wohlzufühlen? Kommen Sie mit Bewohnern ins Gespräch und fragen Sie einfach mal!

  • Personal: Wie viele Vollzeitpflegekräfte gibt es? Wie wirkt das Personal? Wirkt das Personal vielleicht gestresst? Oder haben die Pflegekräfte genügend Zeit, sich um die Bewohner zu kümmern? Sprechen Sie mit Pflegepersonal und der Heimleitung.

  • Sauberkeit: Wie sauber ist das Pflegeheim und seine Bewohner? Wirkt alles aufgeräumt und ordentlich? Riecht es angenehm?

  • Freizeitangebote: Gibt es genügend Beschäftigungsangebote für die Senioren? Gibt es Fitnessräume, eine Grünanlage oder sonstige Gemeinschaftsräume?

  • Ernährung: Wie sieht die Verpflegung im Pflegeheim aus? Schauen Sie auf den Speiseplan und nehmen Sie am besten an einem Mittagessen teil. Letzteres müssen Sie in der Regel vorher anmelden.

Übrigens: Einige Wunschheime bieten auch ein Probewohnen an. Dann können Sie bzw. der Pflegebedürftige für ein paar Tage im Heim wohnen und bekommen einen unverfälschten Eindruck von der Pflegeeinrichtung.

Tipp 6: Haustierhaltung abklären

Haustiere sind eine wichtige Bezugsperson für viele Menschen und vor allem Senioren. Wenn Sie oder Ihr Pflegebedürftiger ein Haustier hat, sollten Sie die Haustierhaltung vorher unbedingt besprechen. Denn: Nicht in jedem Pflegeheim sind Haustiere erlaubt.

Übrigens: Alternativ zur Haustierhaltung organisieren manche Pflegeheime regelmäßige Tierbesuche.

Tipp 7: Wartelisten nutzen

Das gewünschte Pflegeheim hat keinen Platz mehr? Dann können Sie sich häufig auf die Warteliste setzen lassen. Wichtig dabei: Pflegeheime dürfen für die Zeit vor dem tatsächlich Einzug keine Gebühr verlangen (per Urteil des Bundesgerichtshof am 15. Juli 2021).

Tipp 8: Vertrag prüfen

Wenn Sie sich für ein Heim entschieden haben, sollten Sie Vertrag und Kosten vor Vertragsunterzeichnung noch einmal gründlich prüfen. Schauen Sie sich vor allem an, welche Leistungen das Pflegeheim zu erbringen hat, wie lange der Vertrag gültig ist und ob es sogenannte Sicherheitsleistungen gibt.

Schlusswort

Das waren unsere 8 Tipps für die Suche nach einem Pflegeheim. Wenden Sie die Tipps an, um das passende Pflegeheim zu finden und böse Überraschungen zu vermeiden. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suche!

JETZT PATIENTENVERFÜGUNG ERSTELLEN

keine Kosten, keine Vertragsbindung
Bloggerei.de Gutscheincodes
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste