Was Sie über 24-Stunden-Pflege wissen sollten

Patientenverfügung.digital

2022-02-22

Selbst bei hoher Pflegebedürftigkeit, können Betroffene in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Möglich macht das die sogenannte 24-Stunden-Pflege Doch was genau steckt eigentlich hinter dem Begriff? Welche Leistungen umfasst eine 24-Stunden-Pflege und wie wird sie beantragt ? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen im Folgenden.

24-Stunden-Pflege

Was ist eine 24-Stunden-Pflege?

  • Wer pflegebedürftig ist und zu Hause wohnen bleiben möchte, braucht häufig dauerhafte Hilfe. Genau hier kommt die 24-Stunden-Pflege ins Spiel, bei der eine Pflege- bzw. Betreuungskraft mit dem Pflegebedürftigen im selben Haushalt wohnt. So kann der Pflegebedürftige in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben und ohne Umzug ins Pflegeheim betreut werden.

  • 24-Stunden-Pflege bedeutet allerdings nicht, dass Pflegekräfte tatsächlich 24 Stunden pro Tag arbeiten. Viel mehr geht es um eine 24-Stunden-Erreichbarkeit: Die Pflegekraft ist immer vor Ort und kann durch diese Anwesenheits- und Rufbereitschaft im Notfall direkt eingreifen. Gemäß dem deutschen Arbeitszeitgesetz gilt auch für Pflege-und Betreuungspersonal im Regelfall eine Arbeitszeit von 40 bis maximal 48 Stunden pro Woche.

Übrigens: Die 24h-Betreuung wird normalerweise von Angehörigen und Pflegekräften übernommen. Häufig kommen die Pflege- und Betreuungskräfte für eine 24-Stunden-Pflege aus Osteuropa und haben keine fachlichen Qualifikationen. Deshalb dürfen solche Pflegekräfte in Deutschland nur Grundpflege übernehmen und keine medizinischen Maßnahmen.

Welche Aufgaben umfasst die 24-Stunden-Pflege?

24-Stunden-Pflege eignet sich vor allem für ältere Menschen, die Unterstützung im Alltag benötigen. Ob Hygiene, Ernährung oder Mobilität: Das kann zum Beispiel folgende Tätigkeiten umfassen:

  • An- und Auskleiden
  • Körperwäsche & Zähneputzen
  • Unterstützung beim Toilettengang
  • Einkauf, Zubereitung des Essens und Nahrungsaufnahme
  • Begleitung bei Arztterminen und Behördengängen
  • Freizeitbeschäftigungen, Spaziergänge & Spiele
  • kognitive Förderung und soziale Kontakte
  • und vieles mehr

Wie viel Betreuung tatsächlich nötig ist? Das hängt zum Großteil von der Pflegebedürftigkeit des Betroffenen ab. Wichtig ist es, Betroffenen trotz Pflege größtmögliche Selbstständigkeit zu ermöglichen. Der Betroffene sollte weiterhin so gut es geht in das soziale Leben integriert sein und den Anschluss an die Gesellschaft nicht verlieren.

Wichtig: Sollte der Betroffene medizinische Maßnahmen wie die Medikamentengabe oder Injektionen benötigen, ist dafür meist ein ambulanter Pflegedienst zuständig. Eine Kombination aus 24-Stunden-Pflege und ambulanten Pflegediensten ist für die meisten Betroffenen dann eine gute Wahl.

Wo kann ich eine 24-Stunden-Pflege beantragen?

  • Die 24-Stunden-Pflege ist nicht gesetzlich geregelt. Es handelt sich in den meisten Fällen um eine freie Kombination aus verschiedenen Pflege- und Betreuungsmöglichkeiten. Für die meisten dieser Leistungen ist ein bewilligter Pflegegrad Grundvoraussetzung: Erst ab Pflegegrad 2 haben Betroffene Anspruch auf Pflegegeld und -sachleistungen – und können die Kosten einer 24-Stunden-Pflege zumindest teilweise durch die Pflegekasse finanzieren.

  • Für 24-Stunden-Pfleger und -Betreuer gibt es mittlerweile Vermittlungsagenturen, welche die 24-Stunden-Pflege in Deutschland organisieren können. Diese Vermittlungsagenturen arbeiten meist mit Unternehmen in osteuropäischen Ländern zusammen, die Pflegekräfte (auf Wunsch auch deutschsprachig) nach Deutschland schicken.

  • Alternativ kann häufig die Krankenkasse des Betroffenen Pflegekräfte vermitteln.

Tipp: Achten Sie darauf, dass die Vermittlungsagentur auf die Wünsche und Bedürfnisse des Betroffenen eingeht. Das Zwischenmenschliche ist bei einer 24-Stunden-Pflege extrem wichtig – schließlich lebt der Betroffene mit der Pflegekraft zusammen.

Was sollte ich über die 24-Stunden-Pflege außerdem wissen?

  • Seit 2011 gilt in der EU die sogenannte Arbeitnehmerfreizügigkeit für EU Mitgliedsstaaten. Demnach dürfen Menschen aus osteuropäischen Ländern ohne vorherige Erlaubnis in Deutschland arbeiten. 2014 und 2015 wurde diese Arbeitnehmerfreizügigkeit auf Bulgarien, Rumänien und Kroatien ausgeweitet.

  • Deshalb gibt es bei der Einstellung von osteuropäischen Pflege- oder Betreuungskräften durch Vermittlungsagenturen aus rechtlicher Sicht keine Probleme. Vor allem ist der Betroffene bei diesem Arbeitsmodell nicht der Arbeitgeber und hat deshalb keine sozial- oder arbeitsrechtlichen Verpflichtungen. Das Arbeitsverhältnis besteht schließlich zwischen der Entsendefirma und der Pflegekraft! Demnach ist die Pflegekraft im Heimatland sozialversichert und verfügt über die sogenannte A1-Bescheinigung.

  • Alternativ können Pflegebedürftige das Betreuungspersonal auch direkt anstellen. Dann tritt der Pflegebedürftige als Arbeitgeber in Erscheinung und muss demnach verschiedene Pflichten erfüllen: Dazu gehören vor allem die Zahlungen von Sozial­versicherungsbeiträgen, Steuern, die Einhaltung von Erholungszeiten und die Gewährung der gesetzlich festgelegten Urlaubsansprüche des Arbeitnehmers.

  • Pflegebedürftige können außerdem Selbstständige mit Gewerbesitz beschäftigen. Dann gilt es darauf zu achten, ob die Pflegekraft zusätzlich andere Pflegebedürftige betreut (in diesem Fall könnte eine Scheinselbstständigkeit bestehen). Überprüfen Sie auch immer, ob eine A1-Bescheinigung vorliegt.

Tipp: Wer eine 24-Stunden-Pflege benötigt, trifft mit mehreren Betreuungskräften häufig die bessere Wahl. Weil dann allerdings die Kosten steigen, bietet sich bei mehreren Pflegekräften häufig eine Pflegezusatzversicherung an.

Schlusswort

Eine 24-Stunden-Pflege ermöglicht Betroffenen eine umfassende Pflege in den eigenen vier Wänden. Die Pflegekraft (oder Pflegekräfte) bildet quasi eine Wohngemeinschaft mit dem Pflegebedürftigen und ist ständig vor Ort, um im Notfall sofort eingreifen zu können. In den meisten Fällen kommen 24-Stunden-Pflegekräfte aus Osteuropa und lassen sich durch Vermittlungsagenturen schnell und kostengünstig finden.

JETZT PATIENTENVERFÜGUNG ERSTELLEN

keine Kosten, keine Vertragsbindung
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste